Yoga in Harburg

Bikram Yoga gibt es auch südlich der Elbe! Unser großzügiges Yogastudio bietet auf 400 qm eine angenehme Atmosphäre. Der große Hot Room mit Tageslicht verfügt über Wärmestrahler und ein effizientes Lüftungssystem, das für immer ausreichend Sauerstoff sorgt. 

Schwitzen, dehnen, duschen, relax

Wir haben zwei geräumige Umkleiden mit Duschen und allem Drumherum. In der hellen Lobby lässt es sich vor und nach dem Yoga bei Tee und Obst prima schnacken und Yogaerfahrungen austauschen. 


Das sind wir!

Im Yoga Tempel Harburg haben sich Yogabegeisterte zusammengefunden, deren Ziel es ist, noch mehr Menschen für Bewegung und mehr Flexibilität im Alltag zu begeistern. Grundsatzdiskussionen über den "richtigen" Yogastil sind uns unbekannt. Als passionierte Bikram Yogis haben wir uns auf den Weg gemacht, sinnvolle Ergänzungen zur 26/2 Routine zu finden. Die Yin Yoga Praxis ist optimal um verschiedene Körperpartien und das Fasziengewebe noch besser erreichen und dehnen zu können. Das dynamische Vinyasa Yoga stellt dich vor ganz andere Herausforderungen und Pilates ist eine Praxis, die tiefliegende Muskulatur optimal stärkt.

Alle Lehrer, die bei uns unterrichten haben eine fundierte Ausbildung und bilden sich immer wieder weiter.

Mein Name: Basima Durbas

Ich unterrichte: Bikram Yoga und Yin Yoga. Außerdem biete ich Thai Yoga Bodywork an.

Mein Yoga Weg:

Ein Bandscheibenvorfall brachte mich zum Bikram Yoga. Nach nur 3 Monaten war ich beschwerdefrei. Bikram Yoga hat mein Leben komplett verändert. 2014 habe ich in L.A. die Ausbildung bei Bikram Choudhury absolviert.

 

Als ich dann auch noch Yin Yoga für mich entdeckte, wurde mir klar, dass ich meine positiven Erfahrungen anderen Menschen nahebringen möchte. Meine Yin Ausbildung habe ich 2016 bei Markus Henning Gies in Hamburg gemacht. Yoga ist für mich der einfachste Weg zu einem gesunden Körper und zu mir selbst.

Mein Name: Sabrina Jonczyk
Ich unterrichte: Bikram Yoga
Mein Yoga Weg:
Nach der Geburt meiner Kinder, hatte ich Lust mich wieder körperlich zu betätigen. Eine Freundin erzählte mir, dass sie zum Bikram Yoga in Harburg geht. 90 Minuten, 40 Grad Celsius und 40% Luftfeuchtigkeit? Ich wurde neugierig und ging kurze Zeit später zu meiner ersten Klasse. Es war heiß, anstrengend und einfach nur gut! Nach ca. 1,5 Jahren regelmäßiger Praxis kündigte ich nach 11 Jahren meinen Job in der Bank und ging nach Thailand zu Bikram Choudhury ins Teacher Training.

Bikram Yoga hat mein ganzes Leben verändert und ich bereue keine Entscheidung! Die 90 Minuten bewegliche Meditation im Hot Room sind einfach immer wieder eine Wohltat für Körper und Geist. Bikram Yoga macht süchtig und hilft im stressigen Alltag einen kühlen Kopf zu bewahren. Und ich liebe das „Yoga-High“ nach einer Klasse.

Mein Name: Berit Lorenz Wolf
Ich unterichte: Bikram Yoga, Yin Yoga und Power Yoga
Mein Yoga Weg:
Meine Liebe zum Yoga habe ich vor ca 15 Jahren entdeckt. Meine Begeisterung war damals so groß, dass ich irgendwann nicht mehr „nur“ selber praktizieren, sondern tiefer in die Marterie einsteigen wollte.

 

So habe ich mit der Zeit diverse Yoga-Ausbildungen absolviert und unterrichte seitdem mit Freude Power-Yoga, Yin-Yoga und Bikram Yoga. Ich liebe die unterschiedlichen Aspekte und Stile des Yoga, weil dadurch jeder Mensch, so unterschiedlich wir auch alle sind, seinen ganz individuellen Zugang zum Yoga finden kann. Für mich ist Yoga, Liebe zum Leben und Liebe zu mir selbst.

Mein Name: Matangi Sofija Pelzl
Ich unterrichte: Hatha Yoga nach Sivananda, Yoga für Schwangere und Yoga für Müter mit Baby
Mein Yoga Weg: Yoga macht Sinn! Einem inneren Ruf folgend, fing ich 2010 an, regelmäßig in verschiedenen Studios in Hamburg und Kiel zu praktizieren. Währenddessen fiel mir auf, dass Yoga ein sehr einfacher und plausibler Weg ist, sich nicht nur körperlich zu ertüchtigen, sondern auch Spiritualität zu leben und in den Alltag zu bringen.

 

Die logische Konsequenz daraus war also eine Yogalehrerausbildung, die ich nach zwei Jahren bei Yoga Vidya abschloss. In meinem Unterricht experimentiere ich gerne und fordere auch meine Schüler auf, sich nicht zu ernst zu nehmen und auch mal eine "Verknotung" zu riskieren ;) ich liebe kraftvolle, statische Asanas, viel Pranayama und auch immer die spirituelle Seite des Yogas zu beleuchten.

 

Mein Name: Lena Schmiegelow
Ich unterrichte: Hatha und Kinder Yoga
Mein Yoga Weg: Ich bin erstmals vor 2004 auf einer Indienreise mit Yoga in Berührung gekommen und war sofort begeistert. Seitdem habe ich mein Studium in Erziehungswissenschaft und Soziologie absolviert und mich in Berlin an unterschiedlichen Yogastilen ausprobiert, die meinen Yogaunterricht bis heute beeinflussen. 2012 habe ich die Yogalehrerinausbildung im Yoga Institut Berlin begonnen, welche ich im September 2014 abgeschlossen habe.

Mein Unterricht ist dynamisch und körperlich anspruchsvoll. Fließende Bewegungen erleichtern es, sich auf sich selbst, das Hier und Jetzt zu konzentrieren. Dies hilft dabei, Alltagsstress abzubauen und ein harmonisches Körpergefühl zu entwickeln.

Ich bin Mitglied im BDY (Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland e.V.) und meine Yogakurse werden von der Zentralen Prüfstelle Prävention anerkannt. Im Mai 2015 habe ich die Ausbildung zur zertifizierten Kinderyogalehrerin bei Yogalila abgeschlossen. Bereits zuvor habe ich im Rahmen meiner pädagogischen Arbeit in der Jugendhilfe und in einer Kindertageseinrichtung Jugendliche und Kitakinder im Yoga unterrichtet. Dies führte ich nach meiner Fortbildung zur Kinderyogalehrerin weiter fort.